Kanutouren auf der Sinn

Kanutour auf der Sinn

Mit dem Canadier oder Kajak auf der Sinn - Paddel-Abenteuer für die ganze Familie

Wasserwandern mit Canadier oder Kajak auf der wildromantischen Sinn bietet Dir eine Fülle von Erlebnissen. Die malerische Flussperspektive lässt die Natur in den Vordergrund rücken. Die Eindrücke auf der Sinn sind sehr intensiv, die Landschaft wechselt stetig, der Flusslauf wandelt sich ständig. Schnelle Passagen über Stromschnellen und Wehre wechseln sich mit tiefen und langsam fließenden Abschnitten ab. Durch das Bummeltempo kannst Du das frische Grün und das Lebenselement Wasser um Dich herum wirklich genießen.

Entschleunigung erleben!

Meist paddelst Du gemütlich auf der Sinn und kommst, dank der recht schnellen Fließgeschwindigkeit des Flusses, mit Deinem Boot mühelos voran. Es sind die eigenen Kräfte und die Energie des Flusses, die Dich voranbringen. Ein herrliches, befreiendes Gefühl! 

Bootswandern auf der Sinn - ein unvergessliches Freizeitvergnügen

Hast Du am Ende Deiner Tour so manch tückisches Wehr sicher umschifft, kannst Du mit Stolz auf eine Bootstour mit unvergesslichen Urlaubseindrücken zurückblicken. Erinnerungen die bleiben!

Besondere Hinweise: 

Der Sinngrund ist Naturschutzgebiet. Kajak- und Kanufahrer können die Sinn ab Fluss-Kilometer 33 in der Zeit vom 1. Juli bis zum 28. Februar (9 bis 19 Uhr) ab einem Pegelstand von 210 cm befahren. Boote sind mit max. 2 Pers. zu besetzen. Das Ufer darf nur an gekennzeichneten Stellen betreten werden. Eine Befahrung ist nur in Fließrichtung, außer am "Winkelwehr" nördlich von Rieneck, erlaubt.

Auskunft zum jeweiligen Pegelstand ist vorher bei der automatischen Messwertansage Mittelsinn, Telefon: +49 9356 972287, einzuholen. Detaillierte Informationen zum Pegelstand können auch über den Link https://4-paddlers.com abgerufen werden.

Alternative gesucht?

Siehe auch die Möglichkeit der Kajaktouren auf der Fränkischen Saale

Öffnungszeiten: 

1. Juli bis zum 28. Februar in der Zeit von 9 bis 19 Uhr

Preisinfo: 

Das Befahren der Sinn ist selbstverständlich kostenfrei. Die Preise für Boote und ggf. Transportkosten variieren und sind bei den jeweiligen Bootsverleih-Stationen zu erfragen. Spreche Deinen Urlaubsvermieter an, er hilft Dir gerne weiter.